UNSERE GESCHICHTE

Vila Foz Hotel & Spa ist aus dem Wunsch heraus entstanden, ein anderes Gesicht der Stadt zu zeigen, etwas mehr zu bieten als das Porto des Flusses, als das Porto des historischen Zentrums, als das Porto der Monumente. Dies ist das Porto des Meeres, der Unendlichkeit des Atlantischen Ozeans, des sanften Duftes der Gischt, der wunderschönen Sitzterrassen über dem Sand. Dies ist das Porto von Foz, ein traditionelles Stadtviertel, das anfänglich durch den Fischereihafen entstanden ist und im 19. Jahrhundert zum Erholungsort der Einwohner der Stadt und ihrer Umgebung wurde. Hier errichteten die Familien der wohlhabenderen Schichten ihre Herrenhäuser, um den Sommer zu verbringen und um im therapeutischen, sehr jodhaltigen Wasser der Strände zu baden. Von hier aus war es ein kurzer Weg, bis dieses Stadtviertel zum nobelsten und vornehmsten Viertel der Stadt wurde. Die Sommerhäuser wurden zu dauerhaften Wohnungen und Foz wuchs und entwickelte sich parallel zur Stadt, mit einem starken Anstieg des Lebens im Viertel, in dem immer noch ein Gefühl der Nähe und Verbundenheit unter den Bewohnern herrscht.

 

Inspiriert durch diese jüngste Vergangenheit und bereit, etwas von diesem Glanz des neunzehnten Jahrhunderts mit denen zu teilen, die die Geschichte und Authentizität der Orte schätzen, hat sich das Hotel in einer dieser palastartigen Herrenhäuser niedergelassen. Wir befinden uns in erster Reihe am Meer, auf einer der sinnbildlichsten Alleen der Stadt, mit dem Ziel, Foz denjenigen näher zu bringen, die uns besuchen.

 

Wir wussten, dass wir uns mit den richtigen Partnern zusammenschließen und eine beispielhafte Arbeit leisten mussten, um diesem Projekt einen würdigen Wert zu verleihen und die Geschichte und Integrität dieses großartigen Hauses und des Viertels, in das es eingebunden ist, zu respektieren, aber gleichzeitig die Unterkunftskapazität unserer Hotelanlage zu erweitern. Das architektonische Projekt lag in der Verantwortung des Büros des Architekten Miguel Cardoso, für den die Herausforderung in der Projektion eines Hotels bestand, in dem die Gegenwart uns in die Vergangenheit zurückführt, aber mit dem Komfort und der Modernität unserer Tage. Darüber hinaus wollten wir die Verbindung zwischen dem Meer und dem üppigen Grün der landschaftlich gestalteten Gebiete vertiefen, um ein Gesamterlebnis von Komfort, Licht und Natur zu ermöglichen. Das Design ist von Nini Andrade Silva, Innenarchitektin von internationalem Prestige, die bereits Arbeiten in der ganzen Welt ausgeführt hat. Damit wird der Respekt vor der architektonischen Epoche der Herrenhäuser des späten 19. Jahrhunderts gewährleistet, ihm aber eine kühnere Modernität verliehen und sein gewohnt hoher erlesener Standard beibehalten.

 

So haben wir ein neues Gebäude erbaut, das von schlichten Linien inspiriert ist und eine perfekte Harmonie zwischen den beiden Stilen schafft. Aus Stahlbeton erbaut und mit Gips und Glas vollendet, erhält es die Texturen und architektonischen Elemente des Herrenhauses durch einen inneren Durchgang, der nach und nach sich durch zeitgenössische Linien verwandelt. Harmonisch in den Raum integriert, mit der gewünschten Diskretion, passen die Leichtigkeit der Materialien und die Transparenz des Glases gut zu dem kräftigen Blau des Himmels und des endlosen Meeres und verstärken gleichzeitig das Gefühl, dass sie uns noch näher sind. Neben dem Gebäude befindet sich ein Eisenholzbaum (Metrosideros excelsa), der Teil der Geschichte dieser Gärten ist; eine typische geschützte Art dieses Stadtviertels, weshalb das gesamte architektonische Projekt um diesen hundertjährigen Baum herum entworfen werden musste.

 

So entstand das Vila Foz Hotel & Spa, ein Rückzugsort des Wohlbefindens und des Komforts, nur wenige Minuten von der pulsierenden Stadt entfernt. Eine angenommene Herausforderung, die wir bereits als gewonnen betrachten. Und vor allem ein Privileg, das wir sehr gerne mit Ihnen teilen.

 

Dieses ist die Geschichte, wie es war, hierher zu kommen. Der Rest unserer Geschichte liegt nun bei Ihnen.